< Alle Artikel

JF-Tag – Zeltlager KJF RB Freiberg

#Gemeinsame Erlebnisse verbinden#

In Oederan findet dieses Wochenende der Regionaljugendfeuerwehrtag unserer Kreisjugendfeuerwehr RB Freiberg statt. Im Gewerbegebiet Galgenberg entstand dabei eine Zeltstadt mit 50 Mannschaftszelten für die 500 Teilnehmer.

Die Zeltlager sind eine tolle Möglichkeit, dass sich die Jugendfeuerwehren aus den unterschiedlichen Orten des Altkreises Freiberg kennenlernen, sich vernetzen und Freundschaften entstehen können.

So auch dieses Jahr in Oederan. Am Donnerstag bauten die ersten Jugendfeuerwehren ihre Zelte auf. Am Freitag hieß es dann nach der ersten Schulwoche, zusammen mit den Betreuern nach Oederan anreisen und die Zelte und Betten fertig aufbauen. Die Eröffnung erfolgte durch den Regionaljugendfeuerwehrwart Jürgen Barth sowie im Beisein der Stellvertreter und des Kreisjugendfeuerwartes Roy Schlesinger, Verbandsvorsitzender Michael Tatz, Leiter der Abteilung Ordnung und Sicherheit Steffen Kräher und des Gemeindejugendfeuerwartes Johann Matthes.

Nach einer kurzen Begrüßungsrunde erfolgte ein gemeinsames Gruppenfoto. Nach der Eröffnung stand das Abendessen bereit, der DRK Versorgungszug hatte sich Hotdogs ausgedacht, was bei den Kids super ankam. Am Abend erfolgte dann noch eine Jugendwartanleitung für das Zeltlager.  Für die Kids gab es am Abend Lagerkino oder einige nutzten die Gelegenheit um sich untereinander kennenzulernen.

Am Samstag hieß es dann Ortsrallye. Dabei mussten die Kids 44 Fragen rund um die Stadt Oederan beantworten. Somit liefen die Teilnehmer quer durch die Innenstadt um die Lösungen zu finden und kamen dabei auch mit dem ein oder anderen Bewohner ins Gespräch.

Dabei konnte die Jugendfeuerwehr Niederschöna den 1. Platz vor Oberbobritzsch und Wingendorf erreichen. Nach dem Mittag ging es dann zur Lagerolympiade, dabei mussten 8 Stationen rund um den Zeltplatz bewältigt bzw. auf Zeit gelöst werden.

Dabei konnte die Jugendfeuerwehr Conradsdorf-Tuttendorf-Falkenberg den 1. Platz vor Mittelsaida und Wegefarth erzielen.

Abends gab es dann wieder Lagerkino und verschiedene Spiele bei den einzelnen Jugendfeuerwehren.

Am Sonntag erfolgte dann der Abbau und die Beräumung des Zeltplatzes, welcher uns kostenfrei durch die Fleischerei Richter zur Verfügung gestellt wurde.

Mit dem Abschlussapell erfolgte die Siegerehrung der Teilnehmer, dabei konnten wir den 2. Beigeordneten Jörg Höllmüller begrüßen, der ein kleines Geldpräsent vom Landrat an den Sieger überreichte.

Nach der Siegerehrung erfolgte dann die Abreise der Teilnehmer

Ein Dankeschön geht neben die Fleischerei Richter, sowie an die Feuerwehr der Stadt Oederan für die Organisation und die Mannpower beim Durchführen.

Der DRK Verpflegungszug hat die Teilnehmer perfekt verköstigt, wofür wir uns ebenfalls ganz herzlich bedanken wollen.